Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.           Ausbildung

1.1               Wir verpflichten uns, Sie an den von Ihnen ausgewählten Kursen bzw. Workshops teilnehmen zu lassen.

1.2               Die Kurse werden von Fachleuten abgehalten, die sich dafür einsetzen, dass Sie das von uns versprochene Ausbildungsziel erreichen und der ausgeschriebenen Workshop Gegenstand und fertig gestellt wird.

1.3               Die Kursunterlagen erhalten Sie spätestens während der ersten Lektion der von Ihnen gebuchten Veranstaltung.

2.           Kursdaten und Ort

2.1               Grundsätzlich werden die von uns ausgeschriebenen Kurse/Seminare in den Jeweiligen ausgeschriebene Veranstaltungsorten an den angekündigten Daten durchgeführt. Falls es die Umstände erfordern, kann es dazu kommen, dass die Kurse/Seminare auch an anderen Orten durchgeführt werden. Sie werden frühzeitig informiert.

2.2               Wenn sich für bestimmte Kurse oder Seminare zu wenig Teilnehmer angemeldet haben, behalten wir uns vor, diese auch zu anderen Zeiten und an anderen Orten durchzuführen. Wir behalten uns ebenfalls vor, die Kurse oder Seminare gänzlich abzusagen. Sie werden darüber rechtzeitig informiert. Wenn Sie unter den veränderten Umständen auf die Ausbildung verzichten oder diese verschieben möchten, erhalten Sie bereits einbezahlte Honorare zurück.

3.           Bezahlung

3.1               Im Preis für den Kurs sind der in der Ausschreibung enthaltene Unterricht sowie die deklarierten Unterlagen oder/und das deklarierte Material inbegriffen.

3.2               Die Kurskosten für Ausbildungen müssen bis spätestens 30 Tag vor Kurs Begin beglichen sein. Die Anzahlung für Workshops (1/2 des Kursgeldes) ist bis 10 Tage nach Anmeldung zu bezahlen.

3.5               Eine erste Mahnung wird ohne Gebühr zugestellt. Für weitere Mahnungen werden je CHF 50.- verrechnet.

3.6               Wir behalten uns vor, vom Vertrag zurückzutreten, wenn Zahlungen ausstehend sind.

4.           Abbruch der Ausbildung/Abmeldung von Workshops

4.1               Wenn Sie einen ganzen Kurs oder Teile einer Ausbildung nicht besuchen können, haben Sie grundsätzlich keinen Anspruch auf Rückerstattung der Kosten.

4.2               Wenn Sie einen ganzen Kurs oder Teile einer Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen nicht besuchen können, so werden die Kurskosten/ nach Vorweisen des Arztzeugnisses vollständig rückerstattet.

4.3               Wenn sie einen Workshop bei dem Sie eine Anzahlung (welche zur Materialbeschaffung für den Teilnehmer benötigt wurde) geleistet haben, wird dieser nicht zurückerstattet. Wir bieten dem Teilnehmer den Workshop am nächst möglichen Datum nachzuhohlen.

4.4               Wenn ein Kurs oder Teile einer Ausbildung aufgrund zu weniger Teilnehmer oder aus Gründen, die der Veranstalter zu verantworten hat, nicht stattfinden kann, so sind die Kurskosten anteilsmässig zurückzuerstatten.

4.5               Die Abmeldung für eine Veranstaltung hat ausschliesslich bei SpiritDRUM.ch via Mail an info@spiritdrum.ch zu erfolgen. Abmeldungen via Facebook sowie dem integrierten Messenger sind nicht gültig.

5.           Versicherung

5.1.             Die Versicherung ist grundsätzlich Sache des Teilnehmers. Der Teilnehmer kann weder SpiritDRUM.ch noch den Kursleiter/in für allfällige ihm entstandene physische, psychische oder materielle Schäden haftbar machen.

6.           Üble Nachrede

6.1               Bei übler Nachrede, Rufmord oder anderen Handlungen, welche öffentlich dem Namen des Unternehmen schaden, behält sich SpiritDRUM.ch vor, rechtliche Massnahmen zu ergreifen und gerichtlich gegen den Verursacher vorzugehen.

7.           Gerichtsstand

7.1               Als Gerichtsstand wird Bern & Winterthur festgelegt.

8.           Schlussbestimmungen

8.1               Sollte sich eine Bestimmung dieses Vertrages als ganz oder teilweise unwirksam erweisen, so werden die Vertragsparteien diese Bestimmung durch eine neue ersetzen, die dem Willen beider Parteien möglichst entspricht.

8.2               Änderungen dieses Vertrages werden schriftlich vorgenommen.

8.3               Die allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden ebenfalls einen integrierenden Bestandteil bezüglich aller eingegangenen sonstigen Einzelvereinbarungen mit Dritten (im Speziellen mit Dozenten und Teilnehmern).

8.3               Für alle in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht geregelten Punkte gilt das Obligationenrecht.

Büren an der Aare, 02.Juli 2018